Unvergessen - DRK Rettungshundestaffel Finsterwalde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

In Erinnerung und Unvergessen!!!  

Condor
Riesenschnauzer
10.12.2011 -
18.09.2019

„Für die Welt warst du nur ein Hund,
aber für Ines warst du die Welt“

Condor war ein Unikum. Fröhlich, lebenslustig und unglaublich ballverrückt. Seine „Showeinlagen“ mit seinem geliebten Ball werden wir nie vergessen.

Nur 7 Jahre alt durfte er werden. Heute mussten Ines und Dirk ihm den letzten Dienst erweisen und ihn nach langer Krankheit über die Regenbogenbrücke schicken.

DANKE Condor.

„Weint nicht, weil es vorbei ist,
lacht, weil es schön war.“






Finja

Golden Retriever
26.03.2004 - 22.12.2018

Man kann Tränen vergießen, weil sie gegangen sind oder man kann lächeln, weil sie gelebt haben.
Am 22.12. ging Finja (3x in der Fläche geprüft) über die Regenbogenbrücke.
Wir erinnern uns mit einem Lächeln an ihr freundliches und offenes Wesen, an ihr forderndes Bellen, an ihre lustigen Showeinlagen, die zahlreichen Einsätze, die sie mit ihrer Hundeführerin Simone gelaufen ist oder ihre gewissenhaften Buddel-Aktivitäten mit ihrer Kumpeline Joy. Wir werden sie sehr vermissen.
Liebe Simone, lieber Heiko,
"je schöner und voller die Erinnerung;
desto schwerer die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich."
Dietrich Bonhoeffer



Carlo
Deutsch Drahthaar
29.10.2006 - 19.10.2017

Bei  Ines und Dirk bekam er eine zweite Chance. Und die nutzte er.
4 x bestand er die Rettungshundeprüfung in der Fläche und nahm an zahlreichen Einsätzen und Vorführungen teil.

DANKE Carlo!



Aiko

Beagle
01.07.2000 - 30.08.2015

Aiko bleibt nicht nur seiner Hundeführerin und uns, sonderna auch vielen Bewohnern in verschiedenen Altenheimen in Erinnerung. Aiko hat über viele Jahre   das Leben der Menschen dort bereichert, ihnen Abwechslung und Freude gebracht.



Indra

Golden Retriever
11.04.2003 - 31.08.2014

Indra erfreute bei vielen Vorführungen die Kinder und deren Eltern und in Senioreneinrichtungen hat sie Abwechslung in das Leben der Heimbewohner gebracht
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü